fbpx

Besuch in Irland

Irland ist bekannt als die „Grüne Insel“ und den glücklichen Kühen auf den grasgrünen Weiden. Wir haben unseren EASYFIX-Hauptsitz auf der Grünen Insel besucht und haben uns einen eigenen Eindruck verschafft.

Als wir in Irland angekommen sind war das Wetter, wie erwartet, regnerisch. Aufgrund der Lage Irlands, umgeben von den Weiten des Atlantiks insbesondere im Westen, regnet es im Westen mehr als im Osten. Im Jahr werden Regentage von 151 bis 225 Tage, abhängig von Ost- oder Westküste, gezählt. Zudem ist eine strenge Kälte oder auch extreme Hitze ungewöhnlich für Irland. Demnach erklären sich die immer saftig grünen Wiesen und Weiden auf der Insel. Interessant ist auch, dass die Weiden eher ummauert sind als umzäunt. Wegen der vielen Kalksteine auf der Insel nutzten die Iren damals und heute noch die Steine als Grenze zwischen den benachbarten Weiden.

Während unserer Reise haben wir einige irische Kundenbetriebe besuchen dürfen. Nur waren alle Ställe leer… denn in Irland befinden sich die Kühe nur in den Wintermonaten im Stall. Sonst stehen die Kühe immer auf den Weiden und werden ausschließlich zu den Melkzeiten in den Melkstand/Melkkarussell gebracht. Angesichts der täglichen Futteraufnahme von frischem Gras enthält die Milch einen höheren Anteil an Vitamin E und enthält mehr ungesättigte Fettsäuren, weswegen die irische Butter schließlich streichzarter und weicher ist.

Trotz der kurzen Stallzeit im Winter legen die irischen Landwirte viel Wert auf gute und komfortable Stalleinrichtungen für ihre Kühe mit unseren EASYFIX-Liegeboxen, Liegematten und Fressgitter. Ein großer Vorteil an der langen Stallpause ist, dass die Landwirte genügend Zeit haben, einmal im Jahr eine Grundreinigung im Stall durchzuführen.

Neben unseren Stallbesuchen waren wir auch in unserer Geschäftsstelle und haben unsere irischen Kolleg(inn)en mal wieder persönlich treffen dürfen und haben uns neue EASYFIX-Projekte angeschaut. Selbstverständlich blieb abends der typische Pub-Besuch nicht aus.